abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small
BIM - Building Information Modeling 2019

Ernst & Sohn (Hrsg.)

BIM - Building Information Modeling 2019

  • November 2019
  • 100 Seiten
  • Deutsch
Bestell-Nr.: 2134 1901

Preis exkl. Mehrwertsteuer, inkl. Versandkosten

Beschreibung

Kurz vor dem Stichtag. Das 2019er Heft erscheint wenige Wochen vor Beginn des Jahres 2020, in dem gemäß „Stufenplan Digitales Planen und Bauen“ des BMVI für alle neu zu planenden Projekte des infrastrukturbezogenen Hochbaus BIM als verpflichtend erklärt wird. Es wird also ernst mit der Digitalisierung und mit BIM und es braucht verlässliche Informationen und nachvollziehbare Sichtweisen auf das Thema. Die bietet das Ernst & Sohn Special BIM.
BIM steht auf dem Heft und BIM ist drin. Selbstverständlich aber nicht nur. Seit sich die Erkenntnis durchgesetzt hat, dass BIM nur ein Teilaspekt der Digitalisierung des Bauens ist, treten die drei Buchstaben für die einen etwas in den Hintergrund, während die anderen sie eben erst verinnerlichen.

Das Heft wirft aber einen genaueren Blick auf die Themen rund um die Digitalisierung und BIM. Auch Kritisches und Visionäres hat seinen Platz. Die Frage, was „the next big thing“ ist, überlässt das Heft dabei der drolligen Zunft der Futurologen und geht die für Ingenieure und Planer interessanten Themen lieber direkt und praxisbezogen an.

Dauerbrenner wie IFC, sonstige Datenformate und Schnittstellenproblematik kommen ebenso zur Sprache wie zukunftsbe-zogenere Themen, die durchgängig digitalisierte Prozessketten, Robotik, 3D-Druck, blockchain, smart und circular bulding etc. betreffen.

Neu in dieser Ausgabe: Es wird einen Themenschwerpunkt Österreich geben – ein Blick über den Tellerrand lohnt schließlich immer!

Also echter Mehrwert für den Leser: Bewährte Rubriken zu Bildung und Ausbildung, Recht und Versicherung, Infrastrukturbau, Modulbau, Ingenieurbau allgemein und Projektplanung und nicht zuletzt der in digitalen Zeiten unabdingbare Blick über den Tellerrand – ins europäische und weltweite Ausland.

Die Autoren sind ausgewiesene Experten der digitalen Community und Praxis, deutsche wie ausländische; und die Augen reiben dürfte sich der Leser wieder über dem das Heft aufmachenden Teil „Digitalisierung im Diskurs“. Hier gibt es Neues, Unverhofftes, Kritisches und immer auch Anwendbares in durchweg originären Beiträgen, Essays, Fachaufsätzen und Meinungsäußerungen zu lesen. Schließlich ist der Lesespaß nicht die unwichtigste Kategorie … bei einem Thema, das bald fast schon kein Thema mehr, sondern der Bau sein wird.

Weitere Ausgaben dieser Heftreihe:
Ausgabe 2018
Ausgabe 2017 (PDF)

Ausgabe 2016 (PDF)
Ausgabe 2015 (PDF)
Ausgabe 2014 (PDF)
Ausgabe 2013 (PDF)

Newsletter

Monatlich informieren wir Sie über neue Bücher, Artikel und Branchennews.