abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_googleplussocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small

Artikeldatenbank

Filter zurücksetzen
  • Autor(en)

  • Sprache der Veröffentlichung

  • Erschienen

  • Rubrik

Zeitschriften-Selektion

  • Alle auswählenAlle abwählen
Autor(en)TitelZeitschriftAusgabeSeiteRubrik
Grosch, V.; Beirow, B.Ausgewählte bauphysikalische Probleme von Wohngebäuden in Stahl-LeichtbauweiseBauphysik5/2001268-273Fachthemen

Kurzfassung

Bei der Planung und Ausführung von Gebäuden in Stahl-Leichtbauweise sind verschiedene bauphysikalische und bautechnische Besonderheiten zu beachten. Auf der Grundlage von Erfahrungen, die im Rahmen eines internationalen EGKS-Foschungsprojektes und bei der Untersuchung eines Demonstrationshauses gesammelt wurden, versuchen die Autoren auf einige ausgewählte Problemkreise näher einzugehen. Zum Thema Wärmebrückeneinflüsse wird ein Vergleich der mit verschiedenen Verfahren ermittelten Wärmedurchgangskoeffizienten ausgewählter Außenwandkonstruktionen angestellt und die Bedeutung von 3D-Wärmebrückenberechnungen für die Beurteilung des Tauwasser- und Schimmelrisikos aufgezeigt. Hinsichtlich des Luft- und Trittschallschutzes weisen Stahlverbundkonstruktionen ähnliche Eigenschaften wie andere Trockenbauweisen auf. Die Einhaltung der im Wohnungsbau geltenden bauakustischen Anforderungen und Empfehlungen ist bei Beachtung der entsprechenden Konstruktionsregeln grundsätzlich möglich. Prüfungen von Geschoßdecken hinsichtlich ihres Schwingungsverhaltens ergaben für das untersuchte Demonstrationshaus eine positive Bewertung. Aus der Sicht der Autoren besteht hier noch weiterer Untersuchungsbedarf.

x
Palkowski, S.Ausgewählte Probleme bei statischen Berechnungen von SeilkonstruktionenStahlbau10/2003708-714Fachthemen

Kurzfassung

Im Aufsatz werden ausgewählte und für die Baupraxis wichtige Probleme der statischen Berechnung von Seilkonstruktionen vorgestellt. Als erstes werden einzelne Seile mit horizontalen und schrägen Sehnen unter Wirkung von verschiedenen Lastfällen betrachtet. Die angegebenen Seilgleichungen können auch die elastisch-plastischen Eigenschaften von Seilen berücksichtigen. Entsprechende Zahlenbeispiele zeigen die praktische Anwendungen dieser Seilgleichungen. Ferner werden räumliche Seilsysteme, wie beispielsweise die Flächenseilnetze, betrachtet. Die theoretische und praktische Problematik der Berechnung derartiger Seilkonstruktionen wird diskutiert. Die in dem Aufsatz besprochenen iterativen Methoden der statischen Analyse von Seilnetzen berücksichtigen sowohl die Knoten- als auch die Interknotenlasten.

x
Kindmann, R.; Wolf, Ch.Ausgewählte Versuchsergebnisse und Erkenntnisse zum Tragverhalten von Stäben aus I- und U-ProfilenStahlbau9/2004683-692Fachthemen

Kurzfassung

Im Rahmen eines gemeinsamen Forschungsvorhabens wurden von den Stahlbaulehrstühlen in Aachen, Berlin und Bochum umfangreiche experimentelle und theoretische Untersuchungen zur Tragfähigkeit von Walzprofilen durchgeführt. Von den ca. 70 Versuchen wurden fünf ausgewählt, über die in dem Beitrag ausführlich berichtet wird. Mit Hilfe von begleitenden Berechnungen werden die Einflüsse auf das Tragverhalten und die Tragfähigkeit geklärt. Die gewonnenen Erkenntnisse werden im Hinblick auf die baupraktische Bemessung ausgewertet und erläutert.

x
Ausgezeichnet für EnergieeffizienzBautechnik10/2014775Firmen und Verbände

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Ausgezeichnete Architektur in ZiegelbauweiseMauerwerk3/2008149-150Wettbewerbe

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Ausgezeichnete Forschungsleistung. Deutscher Nachhaltigkeitspreis: Cobiax-Forscher gruppe für BMBF-Sonderpreis nominiertBautechnik10/2013650Nachrichten

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Ausgezeichnete Ziegel-ArchitekturMauerwerk2/2009111-114Wettbewerbe

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Ausgezeichnetes Facility ManagementBautechnik11/2000871Nachrichten

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Ausgezeichnetes Facility ManagementBautechnik7/2000511Nachrichten

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Ausgezeichnetes Facility ManagementBautechnik12/19991140Nachrichten

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Ausgezeichnetes ParkhausBautechnik9/2003602-602BAUTECHNIK aktuell

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Gussmann, P.Ausgleichsvorgänge eindimensionaler Strömungen bei beliebiger Anfangsbedingung unter besonderer Berücksichtigung der Konsolidation einseitig drainierter Tonschichten.Bautechnik1/197321-25

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Gussmann, P.; Vees, E.Ausgleichsvorgänge eindimensionaler Strömungen bei beliebiger Anfangsbedingung unter besonderer Berücksichtigung der Konsolidation zweiseitig drainierter Tonschichten.Bautechnik2/197256-65

Kurzfassung

Es werden Ausgleichsvorgänge, wie Wärme-Diffusions- und Konsolidationsströmungen in Körper für beliebige Anfangsbedingungen analytisch beschrieben.

x
Rechtsanwältin Dr. Angela Emmert und Rechtsanwältin Catherine Soulas, LL.M., Kanzlei CMS Hasche Sigle, KölnAusgliederung und Outsourcing (Teil I) - Wege aus dem TarifvertragUnternehmerBrief Bauwirtschaft3/200615

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Rechtsanwältin Dr. Angela Emmert und Rechtsanwältin Catherine Soulas, LL.M., Kanzlei CMS Hasche Sigle, KölnAusgliederung und Outsourcing (Teil II) - Wege aus dem TarifvertragUnternehmerBrief Bauwirtschaft4/200614

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Hauser, G.Auskragende Balkonplatten bei wärmeschutztechnischen SanierungenBauphysik5/1991144-150Fachthemen

Kurzfassung

Auskragende Stahlbeton-Balkonplatten führen im Gebäudebestand zur Erhöhung der Wärmeverluste und zu tiefen raumseitigen Oberflächentemperaturen mit der Gefahr der Schimmelpilz- und Tauwasserbildung. Nach der Beschreibung von Größen zur Kennzeichnung werden die Wärmebrückenwirkungen auskragender Balkonplatten im Bereich der Außenwand sowie eines Sturzes in Abhängigkeit von der Außenwanddicke und ihrer Wärmeleitfähigkeit dargestellt. Anschließend wird ihr Einflußbei wärmetechnischer Sanierung der Außenwand bzw. anderen zusätzlichen Wärmedämm-Maßnahmen dargelegt. Glasvorbauten, welche die Balkonplatten einschließen, sowie Elektroheizungen im Wärmebrückenbereich werden ebenfalls behandelt.

x
Ohlemutz, A.Auskragungen an neuen Stahlhochhäusern.Stahlbau8/1984251Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Auslandsbau - Internationales Bauen innerhalb und außerhalb Deutschlands (Kulick, R.)Beton- und Stahlbetonbau7/2004622-623Bücher

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Auslandsengagement - Auslandseinsatz deutscher Baubetriebe: Überblick über wichtige SteuerregelnUnternehmerBrief Bauwirtschaft3/20066

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Auslandsengagement - Vorsteuervergütung im EU-Ausland: Stichtag 30. Juni 2006UnternehmerBrief Bauwirtschaft5/20061

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Auslandsimmobilien - Verluste ausländischer Ferienwohnungen abziehbar?UnternehmerBrief Bauwirtschaft5/20062

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
AuslandsNormen-Service (ANS) bei BeuthBautechnik6/2003410Nachrichten

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Auslandstätigkeit der deutschen Bauindustrie auf RekordniveauBeton- und Stahlbetonbau10/2007737Nachrichten

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Breitenbücher, R.Auslaugbarkeit von Beton - Prüfverfahren und Wertung von Versuchsergebnissen.Beton- und Stahlbetonbau9/1994237-243

Kurzfassung

Es wird über ein Prüfverfahren zur Auslaugbarkeit von Beton berichtet, das im Gegensatz zu anderen Verfahren nicht bei stehendem sondern an vorbeifließendem Wasser durchgeführt wird.

x
Nebel, Holger; Vollpracht, Anya; Brameshuber, WolfgangAuslaugverhalten von Putzen und MörtelnMauerwerk1/20122-9Fachthemen

Kurzfassung

Die Umweltverträglichkeit von Putzen und Mörteln in der Nutzungsphase ist ein wissenschaftlich bislang wenig untersuchtes Thema. Das Institut für Bauforschung (ibac) der RWTH Aachen University hat das Auslaugverhalten von drei Putzen und einem Mauermörtel durch Langzeitstandtests, Labortauchverfahren und bei künstlicher Beregnung im Labor untersucht. Diese Ergebnisse wurden Ergebnissen des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik (IBP) in Holzkirchen gegenübergestellt, welches mit den gleichen Putzen und Mörteln einen mehrjährigen Freilandversuch durchgeführt hat. Der Vergleich der Ergebnisse zeigt, dass es nicht immer möglich ist, ein worst-case-Szenario vorherzusagen. Welches Prüfverfahren das ungünstigste ist, hängt von dem jeweiligen Baustoff ab.

Leaching behaviour of renderings and masonry mortars.
The environmental compatibility of renderings and mortars in the utilisation phase is a scientific theme which is so far poorly investigated. The Institute of Building Materials Research (ibac) of the RWTH Aachen University has investigated the leaching behaviour of three renderings and one masonry mortar by conducting long term tank tests, laboratory immersion method and artificial irrigation in the laboratory. The results of the laboratory experiments were compared to several years lasting outdoor experiments of the Fraunhofer-Institute for Building Physics (IBP) at Holzkirchen. The comparison of the results shows that it is not always possible to predict the worst-case, which depends on the building material properties.

x