abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_googleplussocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small

Artikeldatenbank

Filter zurücksetzen
  • Autor(en)

  • Sprache der Veröffentlichung

  • Erschienen

  • Rubrik

Zeitschriften-Selektion

  • Alle auswählenAlle abwählen
Autor(en)TitelZeitschriftAusgabeSeiteRubrik
Stritzke, JürgenEine deutsche Erfolgsgeschichte - 25 Jahre Dresdner BrückenbausymposiumStahlbau8/2015589-600Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Steiner, JosefSolides Wachstum auf festem Grund - 50 Jahre Ingenieurgruppe Bauen - Betrachtungen eines MitgewachsenenStahlbau8/2015601-604Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Kurrer, Karl-EugenKarl Bernhard. Ein vergessener Meister der IngenieurbaukunstStahlbau8/2015605-606Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Kurrer, Karl-EugenEberhard Pelke 60 JahreStahlbau8/2015607-608Persönliches

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Firmen und Verbände: Stahlbau 8/2015Stahlbau8/2015608-609Firmen und Verbände

Kurzfassung

Ralf Luther erneut Präsident des Deutschen Stahlbau-Verbandes DSTV
5D-Konferenz in Konstanz

x
Willy Schwenger feiert 80. Geburtstag und erhält Gründerpreis für LebenswerkStahlbau8/2015608Persönliches

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
40 Jahre Konstruktionsgruppe Bauen AGStahlbau8/2015609-610Aktuell

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Unterweger, Harald; Taras, AndreasBerichtigung: Unterweger, H., Taras, A.: Steifenlose Krafteinleitung bei Biegeträgern - Vorschlag einer vereinfachten Eucodekonformen Nachweisführung. Stahlbau 84 (2015), H. 6, S. 435-448, DOI: 10.1002/stab.201510279Stahlbau8/2015610Berichtigungen

Kurzfassung

No abstract.

x
Termine: Stahlbau 8/2015Stahlbau8/2015610Termine

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Inhalt: UnternehmerBrief Bauwirtschaft 8/2015UnternehmerBrief Bauwirtschaft8/2015Inhalt

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Ernst & Sohn (Hrsg.)Gesamtausgabe UBB 8/2015UnternehmerBrief Bauwirtschaft8/20151-24Gesamtausgabe

Kurzfassung

Komplette Monatsausgabe

x
Schalk, GüntherDie G'schicht von der Zahlungsmoral...UnternehmerBrief Bauwirtschaft8/20151Editorials

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Kurz informiert: UnternehmerBrief Bauwirtschaft 8/2015UnternehmerBrief Bauwirtschaft8/20152Kurz informiert

Kurzfassung

Mehr Fairness und Partnerschaft bei Bauprojekten
Kunden suchen immer öfter Handwerker online
Hilfe im Dschungel der Förderprogramme

x
Rossen, JörgLiquidität und Forderungsausfälle? Mehr Erfolg im KundenmanagementUnternehmerBrief Bauwirtschaft8/20153-8Berichte

Kurzfassung

Es geschieht leider täglich: Der Kunde zahlt eine fällige Rechnung nicht fristgerecht. Oder gar nicht. Manchmal ist es auch der Lieferant selbst, der die Kunden dazu verleitet: Viele Unternehmen aus der Bauwirtschaft räumen ihren Kunden großzügige Zahlungsziele ein und nehmen es mit dem Mahnwesen nicht so genau. Sie informieren sich, bevor sie eine Geschäftsbeziehung eingehen, nicht ausreichend über die Zahlungsfähigkeit dieses Kunden. Das mag kurzfristig entlasten. Die langfristigen Folgen dieser Nachlässigkeit können indes gewaltig sein: Schon Zahlungsverzögerungen belasten die Liquidität und können Unternehmen in ihrer Existenz gefährden. Das gilt umso mehr für Zahlungsausfälle.

x
Schalk, GüntherMayrhofen erneuert in Rekordzeit komplette SeilbahnanlageUnternehmerBrief Bauwirtschaft8/20159-11Berichte

Kurzfassung

Wie lange dauert es, eine komplette Kabinenseilbahnanlage abzubrechen und zu erneuern? Nur ein halbes Jahr, sagen die Mayrhofner Bergbahnen in Mayrhofen im Zillertal/Österreich. Die alte Penkenbahn hatte im April die letzten Skifahrer auf den Berg befördert. Zum Start der Wintersaison an Weihnachten soll bereits die neue Anlage laufen. Technisch heißt das: Die alte Zweiseilumlaufbahn wird durch eine neue, hochmoderne Dreiseilumlaufbahn - kurz 3S-Bahn - ersetzt. Nicht ohne Selbstbewusstsein sprechen die Mayrhofner Bergbahnen vom “modernsten Seilbahnkonzept der Welt”. 50 Millionen Euro investiert das Unternehmen in das ehrgeizige Projekt. Der UBB hat sich vor allem für die Baustellenlogistik und -organisation interessiert und beim Direktor der Mayrhofner Bergbahnen, Josef Reiter, nachgefragt.

x
Wann ist eine geerbte Immobilie von der Erbschaftsteuer befreit?UnternehmerBrief Bauwirtschaft8/201512Berichte

Kurzfassung

Erbt ein Kind von seinen Eltern deren Eigenheim und zieht danach dort ein, kann das ein Fall sein, bei dem das Finanzamt unabhängig vom Wert der Immobilie keine Erbschaftsteuer festsetzt. Liegen die gesetzlichen Voraussetzungen allerdings nicht nach den Buchstaben des Gesetzes vor, kippt die Befreiung von der Erbschaftsteuer.

x
Steuervorteile für ehemalige Studenten der Jahre 2008 bis 2010UnternehmerBrief Bauwirtschaft8/201512Berichte

Kurzfassung

Haben Sie in den Jahren 2008 bis 2010 im Rahmen eines Zweitstudiums zum Beispiel Bauingenieurswesen oder Architektur studiert und für diese Jahre keine Steuererklärung eingereicht, können Sie dem Finanzamt die Ausgaben im Zusammenhang mit Ihrem Studium nachträglich präsentieren. Das Finanzamt verrechnet die “Verluste” dann steuersparend in dem Jahr, in dem Sie erstmals steuerpflichtige Einkünfte erzielt haben. Das hat aktuell der Bundesfinanzhof in einem Urteil klargestellt (BFH, Urteil v. 13.1.2015, Az. IX R 22/14).

x
UBB-Steuerticker: News, Urteile, Trends, AktuellesUnternehmerBrief Bauwirtschaft8/201513Berichte

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Englert, Florian; Schalk, GüntherAktuelles aus der RechtsprechungUnternehmerBrief Bauwirtschaft8/201514-15Berichte

Kurzfassung

Rechnung nicht prüfbar? Begründung nötig!
Baukostenüberschreitung: Wie hoch ist der Schaden?
“Promovierter Arsch” darf seinem Mieter fristlos kündigen

x
Schneider, Christoph Th.Ehescheidung des Chefs zugleich Todesstoß für die Baufirma?UnternehmerBrief Bauwirtschaft8/201516-18Berichte

Kurzfassung

Selbstständige Bauunternehmer bleiben nur erfolgreich, wenn sie die mannigfaltigen Risiken, die der Baubetrieb mit sich bringt, bewältigen. Beim Risikomanagement ist jedoch oft eine Tendenz festzustellen, die einfach umschrieben werden kann: beruflich Profi, privat Amateur. Ein Risiko, das aus dem Privatleben unmittelbar die Selbstständigkeit beeinträchtigt, wird jedoch meistens verdrängt: Eine mögliche Scheidung vom Ehepartner. Dabei sollte angesichts der Scheidungsraten, die auf die 50 % zugehen, ein verantwortungsvoller Bauunternehmer dieses Risiko berücksichtigen, sofern er verheiratet ist, bzw. dies plant. Der UBB zeigt auf, wie der Fortbestand des Unternehmens im Scheidungsfall gewährleistet wird.

x
Sammelbeförderung steuerfrei?UnternehmerBrief Bauwirtschaft8/201519Berichte

Kurzfassung

Sammelt ein Arbeitgeber seine Mitarbeiter an bestimmten Treffpunkten ein, um sie anschließend zu den sich ständig wechselnden Einsatzstellen zu befördern, liegt aus steuerlicher Sicht eine so genannte Sammelbeförderung vor. Der Vorteil für diese Beförderung war immer steuerfrei nach Richtlinie 3.32 Nr. 2 Lohnsteuerrichtlinie. Doch dieser Hinweis ist in den Lohnsteuerrichtlinien 2015 verschwunden. Heißt das, dass Sammelbeförderungen seit 2015 steuerpflichtiger Arbeitslohn sind?

x
Poststreik: Sonderregeln geltenUnternehmerBrief Bauwirtschaft8/201519Berichte

Kurzfassung

Bahnstreik, Pilotenstreik, Poststreik: Das zehrt alles ganz schön an unseren Nerven. Ein Poststreik ist nicht nur nervig, er kann auch Ärger mit dem Finanzamt nach sich ziehen. Dann nämlich, wenn ein Steuerbescheid deutlich später bei Ihnen im Briefkasten landet und Sie deshalb die einmonatige Einspruchsfrist versäumt haben.

x
Innovationsmanagement im MittelstandUnternehmerBrief Bauwirtschaft8/201520Berichte

Kurzfassung

Wie können kleine und mittlere Unternehmen ihre Innovationskraft steigern? Wie gelingt es dem Mittelstand, sich im Zuge der Globalisierung Wettbewerbsvorteile gegenüber Großunternehmen zu verschaffen? Dieses Buch liefert eine systematische und prozessorientierte Beschreibung der Grundlagen und Bausteine eines erfolgreichen Innovationsmanagements. Mithilfe des “Enterprise Transformation Cycle” wird aufgezeigt, wie die einzelnen Bausteine ineinandergreifen bzw. aufeinander aufbauen.

x
UBB-VeranstaltungstippsUnternehmerBrief Bauwirtschaft8/201520Veranstaltungen

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x
Inhalt: Bautechnik 7/2015Bautechnik7/2015Inhalt

Kurzfassung

Keine Kurzfassung verfügbar.

x