abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small
Bauten des Gesundheitswesens 2019

Ernst & Sohn (Hrsg.)

Bauten des Gesundheitswesens 2019

  • September 2019
  • 100 Seiten
  • Deutsch
Bestell-Nr.: 2134 1911

Preis exkl. Mehrwertsteuer, inkl. Versandkosten

Beschreibung

Kaum ein anderer Gebäudetypus muss sich so stark an gesellschaftliche und medizinische Entwicklungen und Veränderungen (z.B. wissenschaftlich‐technische Fortschritte in der Medizin und Hygiene, politische Entwicklungen und Faktoren des demografischen Wandels) anpassen wie Gesundheitsbauten. Gleichzeitig muss stets ein Gleichgewicht zwischen Kosten und bestmöglicher medizinischer Versorgung gewährleistet sein. Das Spektrum der Nutzungen und Typologien im Gesundheitsbau ist breiter gefächert als bei anderen Hochbauvorhaben und reicht von Kranken-hausbauten, Gesundheits‐ und medizinischen Versorgungszentren über Reha‐ und Kureinrichtungen, Senioren und Pflegeheimen und generationenübergreifenden Wohnkonzepten bis hin zu psychiatrischen Einrichtungen und Hospizen.

Planer, Betreiber und Bauschaffende stehen damit vor großen Herausforderungen, denn derartig komplexe Bauten erfordern flexible, anpassungsfähige und effiziente Gebäudestrukturen und Prozessabläufe mit immer kürzeren Strategie‐ und Entscheidungszyklen. Nicht nur Kenntnisse der für Neubau, Umbau und Sanierung erforderlichen Richtlinien, Normen und Regelwerke zu Betriebstechnik, Sicherheit und Gesundheit sind erforderlich, sondern auch Flexibilität und Effizienz in der Entwicklung und Ausführung unter Berücksichtigung verschiedenster Anforderungen
aller beteiligten Parteien. Eine Ausstattung von Untersuchungs‐ und OP‐Räumen nach dem neuesten Stand der Technik, die Gliederung der Flächen und die Gestaltung hinsichtlich soziokultureller Aspekte im Hinblick auf die Optimierung und
Flexibilität von Nutzflächen, eine angenehme Atmosphäre in komfortabel eingerichteten Räumen mit angenehmer Farb‐ und Lichtgestaltung („Healing Architecture“) sowie pflegeleichte Produkte und hohe Hygienestandards sind
unverzichtbare Voraussetzungen für moderne und effektive Gesundheitszentren.
Das Ernst & Sohn Sonderheft „Bauten des Gesundheitswesens 2019“ greift aktuelle Trends und Entwicklungen auf und stellt Projektbeispiele aus dem Gesundheits-wesen vor. Aktuelle Produkt‐ und Objektberichte von marktteilnehmenden
Unternehmen runden den Fachteil wie gewohnt ab.

Weitere Ausgaben dieser Reihe:
Ausgabe 2018 (Print + PDF)
Ausgabe 2017 (Print + PDF)
Ausgabe 2016

Ausgabe 2015
Ausgabe 2008

Newsletter

Monatlich informieren wir Sie über neue Bücher, Artikel und Branchennews.