abo_giftabo_onlineabo_printabo_studentabo_testangle_leftangle_rightangle_right_filledarrow_big_downarrow_big_down_filledarrow_big_leftarrow_big_left_filledarrow_big_rightarrow_big_right_filledarrow_big_uparrow_big_up_filledarrow_dropdown_downarrow_dropdown_uparrow_small_leftarrow_small_left_filledarrow_small_rightarrow_small_right_filledarrow_stage_leftarrow_stage_left_filledarrow_stage_rightarrow_stage_right_filledcaret_downcaret_upcloseclose_thinclose_thin_filledcontactdownload_thickdownload_thick_filleddownload_thindownload_thin_filledebookeditelement_headlineelement_labelelement_relatedcontentlockmailminuspagepage_filledpagespages_filledphoneplusprintprint_filledquotationmarks_leftquotationmarks_rightsearchsendshareshare_filledshoppingcart_bigshoppingcart_big_filledshoppingcart_headershoppingcart_smallshoppingcart_small_filledsocial_facebooksocial_linkedinsocial_pinterestsocial_twittersocial_xingsocial_youtubeuser_biguser_small
Regenwasser-Management 2020

Ernst & Sohn (Hrsg.)

Regenwasser-Management 2020

  • April 2020
  • 100 Seiten
  • Deutsch
Bestell-Nr.: 2134 2010
  • Print-Preis
  • PDF-Preis

Preis exkl. Mehrwertsteuer, inkl. Versandkosten

Beschreibung

Starkregen und Hochwasser, Hitzetage und Versteppung – das sind die Gesichter des Klimawandels mit seinen verschiedenen Ursachen und Folgen. Ferner die zunehmende Versiegelung des Bodens und die teils überalterten und/oder überforderten Kanalsysteme. – Die Bedeutung des Themas Regenwassermanagement kann nicht überschätzt werden.

Starkregenereignisse aufgrund globaler Erwärmung erhöhen das Überschwemmungsrisiko weltweit massiv. Längst zählen solche Fluten zu den häufigsten Naturkatastrophen. Und hierzulande, so eine Studie des Potsdam-Instituts für Klimafolgenforschung, könne sich die Zahl der betroffenen Menschen bis in die 2040-er Jahre versiebenfachen. Ein Sprecher des Instituts erklärte dazu unlängst: "Wir waren überrascht, dass selbst in hoch entwickelten Ländern mit guter Infrastruktur der Anpassungsbedarf so groß ist.“ Diesem Anpassungsbedarf und der Frage, wie wir uns kompetent vor Starkregen und Hochwasser schützen können, geht das Sonderheft: Regenwasser-Management 2020 u. a. nach. Damit im Zusammenhang stehen weitere, das Heft prägende Themen wie Regenwasserversickerung, -nutzung, -verdunstung, Ableiten von Regenwasser, Retention sowie Regenwasserbehandlung bis hin zum Thema Grauwasser und – nicht zuletzt – für all diese Bereiche relevante Softwareprogramme sowie die zunehmend wichtige Frage der Wartung aller hiermit verbundenen Systeme. Das Heft widmet sich diesen Aspekten des Umgangs mit Regenwasser in Fachbeiträgen, Einsatzberichten und Produktinformationen.
Neben vielem anderen leistet Regenwassermanagement auch seinen Beitrag zum Erneuern des Grundwassers durch dezentrale Versickerung und damit zu mehr Lebensqualität im bewohnten Raum. Dabei sind semi- und dezentrale Konzepte der Wasserver- und Abwasserentsorgungsinfrastruktur auch in Deutschland längst etabliert. Können durch sie doch ein Teil der Probleme, die durch Schließung oder Verkürzung von Kreisläufen entstehen, von vornherein umgangen werden.

Ein weiterer Schwerpunkt des Heftes widmet sich dem Thema Gebäudebegrünung, dieses Jahr besonders im Hinblick auf den Weltkongress Gebäudebegrünung vom 16. – 18.6.2020 in Berlin. Hier wird es u. a. um die Frage nach der Bedeutung von Dachbegrünung einerseits, vertikaler (Fassaden-)Begrünung andererseits gehen und um die immer aktueller werdenden Themen Biodiversität und urban farming.
Wie sinnvolle Regenwasserbewirtschaftung und -behandlung und die Gebäudebegrünung ein Instrument zur Schonung unseres Wassers und zu nachhaltigem Umgang mit ihm darstellen, lesen Sie im Ernst & Sohn-Special: Regenwasser-Management 2020.

Weitere Ausgaben dieser Heftreihe:
Ausgabe 2019
Ausgabe 2018
Ausgabe 2017
Ausgabe 2016

 

Newsletter

Monatlich informieren wir Sie über neue Bücher, Artikel und Branchennews.